Roma
KOLOSSEUM
Sein antiker Name ist Amphitheatrum Flavium, alle kennen es als Kolosseum und es ist weltweit das Wahrzeichen der Stadt Rom. Vespasian begann im Jahr 72 n. Chr. mit der Erbauung, die acht Jahre später von seinem Sohn Titus vollendet wurde. Das Kolosseum war für die damalige Zeit vergleichbar mit unseren Stadien, wenngleich sich seine Zuschauer sehr von den heutigen unterscheiden. 

KAPITOL
Sinnbild der Macht Roms vom Altertum bis in die Gegenwart. Die aktuelle Anordnung der Gebäude reicht zurück ins 16. Jahrhundert, als Michelangelo den prachtvollen Platz und die beeindruckende Rampe (Cordonata) gestaltete. Zwei der drei Bauwerke sind Teil des Kapitolinischen Museums. 

PANTHEON
Römisches Heiligtum, das allen Göttern geweiht war (in Griechisch bedeutet Pantheon „von allen Göttern“). Marcus Vipsanius Agrippa ließ es im Jahr 27 v. Chr. in der Nähe seiner Thermen auf dem Marsfeld in Rom errichten, vollständig erneuert wurde es unter Kaiser Hadrian (ca. 120-125 n. Chr.). Im 7. Jh. schließlich wurde es zur Kirche umgewandelt, die der heiligen Maria und den Märtyrern (Sancta Maria ad Martyres) geweiht wurde. 

TREVI-BRUNNEN
Der wohl berühmteste Brunnen von Rom. Ein Werk des Architekten Salvi, der ihn im Jahr 1735 unter Papst Clemente XII gestaltete. Das Skulpturenensemble des Brunnens erzählt verschiedene Ereignisse, die mit der Entdeckung der Quelle verbunden waren, deren Wasser den Brunnen speiste. 

SPANISCHE TREPPE (Piazza di Spagna): 
Das gesamte Interesse für diesen Platz konzentriert sich auf die Treppe zur Kirche Santa Trinità dei Monti, der Scalinata della Trinità di Monti, die im Jahr 1726 von Francesco De Sanctis gebaut wurde, der sie mit dem Pincio verband und ihr einen wundervollen Hintergrund verlieh - eine der meistbesuchten und malerischsten Architekturkulissen der Stadt. Das Bauwerk, in dem sich der Anmut der architektonischen Motive und die Pracht der Dimensionen auf wundersame Weise vereinen, gilt als eine der größten städtebaulichen Verwirklichungen des 18. Jahrhunderts in Rom. 

PIAZZA NAVONA
Piazza Navona ist einer der spektakulärsten und beliebtesten Plätze Roms. Der Platz ist ein urbaner Barock-Komplex, der nach Form und Ausmaßen auf dem darunterliegenden Domitian-Stadion fußt. Dieses wurde vor 86 n. Chr. in einem Bereich auf dem Marsfeld erbaut (mit einer Länge von 275 m und einer Breite von 106 m, es bot ca. 30.000 Zuschauern Platz), in dem unter Cäsar und Augustus ein hölzernes Wettkampfareal existierte, und wo Nero ein Amphitheater für die Ludi Quinquennalis hatte errichten lassen. 

PETERSDOM (Sankt Peter im Vatikan): 
Der malerische Platz umrahmt zusammen mit den Kolonnaden der Berninis die größte Kirche der Christenheit, die von der majestätischen Kuppel Michelangelos beherrscht wird. Der Bau der Basilika erstreckte sich unter der Leitung von Michelangelo, Giacomo della Porta und schließlich Domenico Fontana über das 16. Jahrhundert. Sie steht auf den Fundamenten einer frühchristlichen Kirche, die nach der Überlieferung über dem Grab des Apostels errichtet wurde. 
espera
Grand Hotel Tiberio - Official Website
GRAND HOTEL TIBERIO

Via Lattanzio, 51 - 00136 Roma Italia
Tel. +39.06.399629
Fax +39.06.39735202
Email: info@ghtiberio.com
C.F.-P.IVA 06425011217
Grand Hotel Tiberio
Zona WiFi Gratuita
em todos os ambientes do nosso estabelecimento hoteleiro
Se viaja de automóvel
Estacionamento Gratuito
estacionamento privado gratuito e garagem com guarda pagamento
Grand Hotel Tiberio
Transporte Pendular Gratuito
para a Cidade do Vaticano e o Centro de Roma
Le Terrazze di Tiberio
Restaurante
aberto sempre para almoços e jantares, com especialidades gastronómicas